Tag des Wanderns am 14.05.2022

Tour auf Walldürner Wanderwegen

Der vom Deutschen Wanderverband initiierte Tag des Wanderns soll deutschlandweit den Naturfreunden zeigen, was das Wandern zu bieten hat. Der Odenwaldklub Walldürn plante für diesen Tag Touren an der Hessischen Bergstraße zwischen Darmstadt und Bensheim. Aus Gründen der Gesundheitsvorsorge im Rahmen der Pandemiebekämpfung wurde den Wanderfreunden ein Alternativangebot gemacht: eine Tour auf altbekannten Wegen durch den Walldürner Wald. Am Stationenweg zum Märzenbrünnlein wurde die neu gestaltete Andachtsform an zwei Beispielen mit Schriftlesung, Meditation und Gebet vorgestellt. Durch die schattigen Frühlingswälder ging die Tour bei sommerlichen Temperaturen über den Wanderweg W 2 zur „Küh-Ruh“ und zur Steige nach Rippberg. Entlang der Gemeindegrenze von Walldürn und Rippberg gelangten die Wanderer um die Mittagszeit zum Gasthof „Linkenmühle“, wo die wohlverdiente Belohnung in Form eines zünftigen Essens anstand. Nach der Pause kam natürlich der Anstieg auf die Höhe von Walldürn über den Sommerberg und die Mutterfichte. Schönes Wanderwetter, schattige Waldwege und die Landschaft des östlichen Odenwaldes waren ein eindrucksvolles Erlebnis für die treuen Wanderfreunde. Wanderwart Ralf Englert bedankte sich bei den beiden verantwortlichen Wanderführern Wolfgang Eisenhauer und Werner Weigand für die Vorarbeit und die Durchführung der Tour.


Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image