Berichte‎ > ‎2019‎ > ‎

OWK wanderte am 14.04.2019 von Adelsheim nach Möckmühl

veröffentlicht um 17.04.2019, 02:17 von Wolfgang Eisenhauer   [ aktualisiert: 17.04.2019, 02:27 ]







48 Wanderer des Odenwalklub-Walldürn machten sich am Palmsonntag auf den Weg, den Frühling 2019 aufzuspüren. Nachdem beim Aufwachen am Morgen eine weiße Winterlandschaft zu sehen war, grenzte es schon fast an ein Wunder, daß sich bis zum Mittag ein tolles Wanderwetter entwickelt hatte. Nach der Begrüßung durch Wanderführer Günter Schmidt fuhr man zum Startpunkt am Ostbahnhof in Osterburken. Dort teilte man sich in zwei fast gleichgroße Gruppen.

G. Schmidt führte seine Gruppe entlang der Markierung Rotes-Kreuz nach Möckmühl. Teilweise über freies Gelände und teilweise durch Wald, auf und ab, mit Aussicht auf Sennfeld, Roigheim, den Katzenbuckel und die Jugend-Justitzvollzugsanstalt Adelsheim, über die der Wanderführer einiges Wissenswertes verlas. Nach 31/2 Stunden, 14 Kilometern und 320 Höhenmetern traf man wieder mit der anderen Gruppe zusammen.

Diese fuhr mit PKW unter Anleitung von Wanderführer Albert Ehrler weiter zum Startpunkt Möckmühl. Nach einem Bericht des Wanderführers über Stadt und Burg führte die Rundwanderung zuerst nach Ruchsen, wo die evangelische Kirche besichtigt und der Kanon „ Lobet und preiset ihr Völker den Herrn“ angestimmt wurde. Weiter ging es auf einem Naturschutz- und Kulturweg, hoch zur Burg und dann zur Stadtführung Möckmühl. Nach 6 Kilometern und 120 Höhenmetern durfte man sich im Gasthaus „Württemberger-Hof“ wieder ausruhen.

Abschließend bedankte sich Wanderwart Ralf Englert , auch im Namen der Teilnehmer, bei den Wanderführern.

ą
Wolfgang Eisenhauer,
17.04.2019, 02:25
ą
Wolfgang Eisenhauer,
17.04.2019, 02:25
ą
Wolfgang Eisenhauer,
17.04.2019, 02:25
ą
Wolfgang Eisenhauer,
17.04.2019, 02:25
ą
Wolfgang Eisenhauer,
17.04.2019, 02:25
ą
Wolfgang Eisenhauer,
17.04.2019, 02:25
Comments