Berichte‎ > ‎2019‎ > ‎

OWK-Wanderungen um Ostern

veröffentlicht um 25.04.2019, 00:18 von Wolfgang Eisenhauer   [ aktualisiert: 29.04.2019, 03:15 ]

Der OWK Walldürn bot um Ostern zwei Wandertouren an:


Die traditionelle Karfreitag-Wanderung führte unter Leitung von L. Wohlfarth zum Anglerfest nach Großheubach. 13 Wanderer machten sich um 9:00 Uhr auf den Weg über Neusaß Richtung Gottersdorf und über den Totenweg, das „Schäferkreuz“ nach Wenschdorf. Steil bergab führte der Weg nach Miltenberg und am Fuße der Weinberge weiter nach Großheubach zum dortigen Anglerfest. Nach einer kräftigen Stärkung ging es auf dem Mainwanderweg zurück nach Miltenberg. Am Bahnhof angekommen nutzte die Gruppe die Eisenbahn für die Rückfahrt nach Walldürn.



Am

Ostermontag führten P. und. R. Sauer die 35 Teilnehmer  oberhalb von Höpfingen „Rund um‘s Eck“. Nachdem sich,. aus allen Himmelsrichtungen kommend, die Teilnehmer am „Ziegler-Kreuz“ trafen, konnte die eigentliche Wanderung beginnen. Zunächst ging es über den Wasserbehälter „Am Eck“ Richtung „Hohle Eiche“. Immer wieder wurde bei dieser Tour auf die tollen Ausblicke auf die umliegenden Gemeinden und Höfe hingewiesen. Am Südrand des Waldstückes Eck im Bereich „Walldürner Höhe“ angekommen,  machte man sich auf den Rückweg. Hierbei wurden auch noch wohl nicht ganz wahre Geschichten zu markierten Weihnachtsbäumen und mehrfach verheirateten Buchen erzählt.

Die Vorstandschaft dankte jeweils den Verantwortlichen für die Ausarbeitungen der beiden Touren.

ą
Wolfgang Eisenhauer,
29.04.2019, 03:15
ą
Wolfgang Eisenhauer,
29.04.2019, 03:14
ą
Wolfgang Eisenhauer,
29.04.2019, 03:14
Comments