Berichte‎ > ‎2018‎ > ‎

Dreikönigswanderung des OWK

veröffentlicht um 08.01.2018, 06:02 von Wolfgang Eisenhauer   [ aktualisiert: 08.01.2018, 06:13 ]







Die OWK Dreikönigswanderung 2018 begleiteten fast 50 Mitglieder und Gäste. Zwei Gruppen machten sich zu unterschiedlichen Zeiten auf den Weg nach Buchen. Wie geplant trafen beide Wandergruppen kurz vorm Musterplatz zusammen, um den Rest des Weges über den Musterplatz an das Buchener Rathaus zu gehen, wo mit der Stadtführerin Annemie Kaiser der Start der Führung vereinbart war. Mit beeindruckender Erzählart verstand sie es, die Stadt Buchen vorzustellen. Der erste und beeindruckende Stopp war der Besuch der Stadtkirche mit Altar von Frau Reum und Fachwerkkrippe, die übliche Bitte um ein gelungenes Wanderjahr mit Gebet wurde eingeschoben. Mit Erzählungen von und über die Fasnacht machte die Stadtführerin am Narrenbrunnen einen Stopp. Weiter ging es über Kurmainzische Kellerei und die Marktstraße zum Stadtturm. Die Besteigung des Turmes gab einen grandiosen Ausblick in alle Richtungen Buchens frei. Dort oben bedankte sich Agnes Sans bei Frau Annemie Kaiser für ihre kurzweilig gestaltete Stadtführung. Helmut Ackermann marschierte mit dem größten Teil der Gruppe über Hainstadt zurück nach Walldürn, während nur wenige Wanderer die bereitstehenden Autos bestiegen, um sicher die Heimat zu erreichen.

ą
Wolfgang Eisenhauer,
08.01.2018, 06:11
ą
Wolfgang Eisenhauer,
08.01.2018, 06:12
ą
Wolfgang Eisenhauer,
08.01.2018, 06:13
Comments