Berichte‎ > ‎2017‎ > ‎

Adventliche Waldführung am 17.12.2017

veröffentlicht um 19.12.2017, 12:27 von Wolfgang Eisenhauer   [ aktualisiert: 02.01.2018, 01:46 ]







Am 3. Adventssonntag 2017 durchstreifte der OWK Walldürn gemeinsam mit dem Geo-Natur Park Bergstraße Odenwald den Walldürner Wald. Vorortführer Gerhard Friedrich erzählte den Teilnehmern (16 OWK-Mitglieder und 6 Gäste) interessantes über Sagen und Geschichten des Waldes in der Adventszeit.

Wer ist die schwarze Frau? Woher kommt die weiße Frau? Treiben sie noch um zur heutigen Zeit?

Woher stammt der Begriff „Maulaffen feilhalten“? (Herkunft: diese Redewendung findet ihren Ursprung bei Halterungen für Kienspäne, den sogenannten Maulaffen, die im Mittelalter und der frühen Neuzeit den armen Leuten als Beleuchtung dienten.)

Nach einer besinnlichen Pause im Märzenbrünnle ging es querfeldein weiter .

Da wir (die Gruppe) wussten, dass die Geisterstunde naht, kehrten wir froh und munter zurück.

Wir nahmen viele neue Eindrücke mit nach Hause.

Den Wald zu durchstreifen erweckte unsere Sinne. Wir hörten das Knistern und Rauschen von Laub und den Bäumen. Wir sahen den dunklen Tannenwald, die Farben des Winters. Wir fühlten die Kälte und die Sicherheit in der Gruppe. Unsere Nasen könnten die frische Luft einatmen und wir erahnten den Geschmack vom heißen Getränk und den Plätzchen zuhause.  

Am Ende unserer zweistündigen Führung bedankte sich Susanne Dearnley bei Herrn Friedrich für die gelungene  Waldführung.

ą
Wolfgang Eisenhauer,
20.12.2017, 06:42
ą
Wolfgang Eisenhauer,
20.12.2017, 06:41
ą
Wolfgang Eisenhauer,
20.12.2017, 06:40
Comments