Berichte‎ > ‎2015‎ > ‎

Wanderung an Jagst und Kocher am 11.10.2015

veröffentlicht um 14.10.2015, 03:37 von Wolfgang Eisenhauer   [ aktualisiert: 14.10.2015, 03:39 ]

An einem Herbsttag, wie man ihn sich schöner nicht vorstellen kann, machten sich 37 Wanderer des Odenwaldklubs am Sonntag auf zu einer Wanderung an Jagst und Kocher. Nach der Anfahrt mit dem Auto nach Berlichingen bzw. Schöntal startete man in 3 Gruppen.
Nach einem kurzen Vortrag über den „Götz von Berlichingen“ und später über die „Götzenburg“ führte Günter Schmidt seine Gruppe an Jagsthausen vorbei bis nach Sindringen. Dann ging es am Kocher entlang bis Ernsbach und über die Höhe nach Neusaß und zurück zum Ausgangspunkt. Es wurden 20 Kilometer erwandert.
Die zweite Gruppe mit Wanderführer Herbert Heide startete in umgekehrter Richtung bis zum Spitzenhof, dann auf der Hochebene bis Jagsthausen und zurück. Dabei legten sie 13 Kilometer zurück.
Die dritte Gruppe hatte etwas weniger Strecke zu bewältigen, dafür durften sie mehr Kultur erfahren. Sie stiegen von Schöntal über die „Honigsteige“ auf nach Neusaß zur„Mariengrotte mit heiligem Brünnle“, dessen Wasser Heilkraft für die Augen nachgesagt wird. Die Wanderführer Heinz und Brigitte Laukenmann konnten mit interessanten Beiträgen über die Kapelle Neusaß, des benachbarten Forsthauses, die Fischteiche und die etwa 500 jährige Linde beitragen. Nach einer Klosterführung ging es zurück nach Berlichingen. Dort war für alle Gruppen abschließende Einkehr im Gasthaus "Zur Brücke". Der einhelligen Meinung nach war es für alle ein gelungener Wandertag.
Comments