Berichte‎ > ‎2013‎ > ‎

Nachmitttagswanderung im Mai

veröffentlicht um 12.05.2013, 05:46 von Ursula Mechler   [ aktualisiert 12.05.2013, 05:46 von Michael Conrad ]


Blühendes Rapsfeld im Hintergrund St. Marien

Gemeine Küchenschelle im Naturschutzgebiet

Reges Interesse fand die Nachmittagswanderung mit 27 Teilnehmern, in das Naturschutzgebiet bei Hettingen, um die nur noch selten in der Natur blühende Küchenschelle zu bewundern. Anschließend wurde die neu renovierte Jesu-Kapelle „Schönster Jesu auf der Wiese“  mit dem gegeißelten  Heiland besucht.
Das nächste Ziel war die von Anselm Knapp erbaute  Muttergotteskapelle auf dem krummen Acker. Er nannte die Anlage alle guten Dinge sind drei. Die Muttergotteskapelle, Kreuzkapelle und der Glockenturm.
Heinz Laukenmann steuerte per Fuß die Punkte mit den Wanderern an, Brigitte Laukenmann und Ursula Mechler ermöglichten den nicht mehr so rüstigen OWKlern mit dem PKW ebenfalls alle angesteuerten  Ziele zu besuchen.
Der gesellige Abschluss mit Beiträgen von Mitglied Marliese Hefner und dem  Wirt der Wanderlust in Hettigen beschloss einen schönen Frühlingsnachmittag.


Comments