Berichte‎ > ‎2012‎ > ‎

OWK Walldürn auf Bergtouren in Tirol

veröffentlicht um 16.07.2012, 23:26 von Werner Weigand   [ aktualisiert 16.07.2012, 23:26 von Michael Conrad ]

Fünf Tage im Tannheimer Tal

 

In der vergangenen Woche schnürten 21 Mitglieder des Odenwaldklubs Walldürn ihre Wanderstiefel und packten ihren Rucksack für die Wandertage in Tirol. Standort dieses Kurzurlaubs war das Hotel Berghof in Nesselwängle. Bei der Anfahrt unternahmen die Teilnehmer am Plansee eine Gewöhnungstour. Berge, Seen, Almwiesen, Aussichten – alle Wanderfreunde waren begeistert. Den geübten Wanderern war das durchwachsene Wetter gerade gut genug. Die Wanderungen wurden in verschiedenen Schwierigkeitsstufen angeboten, von leichten Talwanderungen bis zu anspruchsvollen Touren mit vielen Höhenmetern. Am Donnerstag wurde von Nesselwängle zur Berghütte Adlerhorst und zum Füssener Jöchle geführt, anschließend über Grän am Haldensee vorbei zurück zum Ausgangsort. Für die zweite Ganztagestour war der bekannte Vilsalpsee als Ziel angegeben. An der Vilsalpe am Talende genossen die Tourengeher das herrliche Panorama und die Stille des Ortes. Die bunten Blumenwiesen bildeten für die Hobbyfotografen reichliche Motive. Am letzten Wandertag benutzten die meisten Wanderer den Sessellift zur Krinnenalpe. Die sportlichen Geher stiegen zum Treffpunkt auf. Die vorgesehene Erklimmung der Krinnenspitze musste wegen Sturm, Regen und Kälte abgesagt werden. An den Abenden, nach den Wanderungen, saßen alle zum Tagesschluss in gemütlicher Runde beisammen, zum Akkordeonspiel erklangen alte Wanderlieder; an einem Abend vergnügte der Wirt seine Gäste mit seinen Musikvorträgen. Bei der Heimfahrt mussten die geplanten Fahrtunterbrechungen wegen des unfreundlichen Wetters gestrichen werden. Alle Teilnehmer kamen am Sonntagnachmittag wohlbehalten, fröhlich und dankbar zu Hause an.

 

Bericht: Werner Weigand, Walldürn

Comments